Webinar zu Städtepartnerschaften

Nürnberg–Krakau, Paris–Berlin aber auch Wetzlar-Avignon und Pullach-Baryschiwka/Beresan – Partnerschaften von Städten und Gemeinden bieten den idealen Rahmen für internationale Begegnungen, kulturellen Austausch und kommunale Zusammenarbeit.

Wir glauben, dass die grenzübergreifende Zusammenarbeit zwischen Städten und Gemeinden einen fundamentalen Beitrag zu Frieden und zur Völkerverständigung leisten können. Deswegen werben wir für eine Renaissance der Städtepartnerschaften.

Das Instrument der „kommunalen Außenpolitik“ erstreckt sich auf viele Bereiche. Freundschaftliche Besuche, Auszubildenden- und Schüleraustausche und multinationale Jugendcamps bilden dabei nur einen Ausschnitt der vielfältigen Möglichkeiten. Durch Konferenzen zu aktuellen Herausforderungen wie Migration, Klimaschutz, Städtebau oder Demographie kann man im gegenseitigen Austausch voneinander lernen und sich weiterentwickeln. Und auch in der aktuellen Krise helfen deutsche Städte ihren Partnergemeinden in der Ukraine.

Der Aufbau dieser wertvollen Kontakte erfordert allerdings einige Ressourcen und stellt die jeweiligen Kommunen vor Herausforderungen. Wie lässt sich so eine Städtepartnerschaft aufbauen? Wo fängt man an? Welche Fördermöglichkeiten gibt es auf europäischer Ebene? Und wie können Bürgerinnen und Bürger zum Engagement animiert werden?

Diese und weitere Fragen diskutieren der Grüne Europaabgeordnete Niklas Nienaß, Sprecher für Regionalpolitik und der Grüne bayerische Landtagsabgeordnete Johannes Becher, Sprecher für kommunale Fragen, am

Mittwoch, 30. März 2022 ab 18:30 Uhr online mit ihren Gästen:

  • Lyudmyla Dvorkina, Referentin, Deutsche Sektion des Rates der Gemeinden und Regionen Europas
  • Susanna Tausendfreund, Bürgermeisterin der Stadt Pullach i. Isartal
  • Jessica Baier, Abteilungsleiterin, Servicestelle Kommunen in der Einen Welt, Engagement Global

Anmeldung

Infos & Kommentar: COVID-19 Maßnahmen der EU-Kommission

Die „Corona Response Investment Initiative“ (CRII) der EU-Kommission basiert auf 8 Milliarden Euro, die aus nicht verwendeten Mitteln (2019) der Europäischen Struktur- und Investitionsfonds (ESIF)* den Mitgliedstaaten zur Verfügung gestellt werden sollen. Diese Maßnahme soll dazu beitragen, den wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronaviruses entgegenzuwirken. Bis zu 37 Milliarden Euro sollen damit an öffentlichen EU-Investitionen zugunsten des…

Weiterlesen

Erfolgreicher Start in die Konferenz “Zukunft.Land.Leben”

Zum Auftakt der Konferenz “Zukunft.Land.Leben” bekamen die Gäste aus ganz Deutschland eine der schönsten Seiten des ländlichen Raums gezeigt. Die Sonne schien am Donnerstagvormittag am Kummerower See und auf den Grünflächen um Malchin. “Mit dieser schönen Seite ist es im ländlichen Raum aber nicht getan”, betonte Niklas Nienaß zum Auftakt. Der Grünen-Europaabgeordnete aus Mecklenburg-Vorpommern organisiert die bis…

Weiterlesen

Regionale Entwicklung

Europa gerechter und ökologischer machen – und so den Zusammenhalt stärken!

Themen