Nikki will zum Mars: Mein Kinderbuch für den Weltraum

Große Freude, große Aufregung! Endlich kann ich es euch präsentieren: „Nikki will zum Mars“. Mit meinem Kinderbuch möchte ich jungen Menschen und auch Erwachsenen den Weltraum näherbringen.

Nikki stellt sich ganz einfache Fragen: Was passiert denn so im Weltraum? Und kann mich so eine Rakete zum Mars bringen? Es ist das erste Kinderbuch zum Weltraum in diesem Format und das erste Kinderbuch, das auch die Weltraumpolitik erklärt. Ich habe das Buch ersten Fachleuten geben können und auf der Frankfurter Buchmesse öffentlich präsentiert.

In den Gesprächen spüre ich, wie groß der Bedarf an Aufklärung über den Weltraum ist. Auch außerhalb der Fachwelt ist bekannt, dass sich Milliardäre wie Elon Musk und ganze Nationen ein Space Race liefern. Höher, schneller, weiter. Man möchte den Mond und Mars erreichen. Aber wozu eigentlich? Und wie geht das? Was machen wir mit dem Müll im All, der dabei entsteht? Antworten auf diese Fragen sind für Kinder und auch Erwachsene interessant. Klar ist: Der Weltraum ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Und er wird immer wichtiger.

“Nikki” trifft bei seiner Reise auch auf ESA-Chef Josef Aschbacher.

Mein Kinderbuch soll die komplexen Zusammenhänge einfach erklären. Die positiven Rückmeldungen freuen mich, aber jetzt interessiert mich natürlich: Was denkt ihr? Wenn ihr „Nikki will zum Mars“ in den Händen halten wollt, schreibt mich an, und ich lasse euch ein Exemplar kostenlos zukommen. Ich bin gespannt auf eure Meinung.

Vielen Dank für die großartige Zusammenarbeit an Illustratorin Catharina Westphal und an Storyschreiber Rasmus Schübel. Catharina gibt einen Blick hinter die Kulissen und erklärt, wie sie Josef Aschbacher oder auch mich gezeichnet hat. Das und auch ein Video von der Vorstellung bei der Frankfurter Buchmesse findet ihr auf meinem Instagram-Kanal.

DLR: Mit Satelliten gegen den Klimawandel

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) zeigt, wie uns Raumfahrttechnik als Gesellschaft weiterbringt. Im März habe ich den DLR-Standort im bayerischen Oberpfaffenhofen besucht.  Insgesamt 13 wissenschaftliche Einrichtungen und Institute sind auf dem Gelände in der Nähe von München angesiedelt. Rund 1800 Mitarbeiter*innen arbeiten dort an einigen der spannendsten Projekte der deutschen Raumfahrt.  Dort…

Weiterlesen

Kultur & Medien

Themen