Raumfahrtpolitik: Grün, Gerecht, Europäisch

Die Raumfahrt steht derzeit inmitten rasanter Umbrüche. Doch für die Politik klingt dieses wichtige Thema leider immer noch viel zu oft nach Zukunftsmusik. Als erste Fraktion im Europäischen Parlament haben wir Grüne/EFA nun eine umfassende Positionierung zur Weltraumpolitik vorgelegt.

Es ist dringend an der Zeit, die Weichen für die Zukunft des Weltraums zu stellen. Wir brauchen neue internationale Regeln, die sicherstellen, dass die Raumfahrt zum Nutzen und im Interesse aller Menschen betrieben wird. Mit unserem neuen Strategiepapier zur Weltraumpolitik haben wir Grüne/EFA nun den politischen Aufschlag gemacht.

Ins Zentrum unserer Gedanken stellen wir die Überzeugung, dass der Weltraum der gesamten Menschheit gehört. Wir wollen sicherstellen, dass der Zugang und die Erforschung des Weltraums nicht das Privileg von einigen wenigen reichen Nationen oder gar Privatpersonen bleibt.

Der Weltraum muss allen Nationen und auch zukünftigen Generationen zugänglich bleiben. Das heißt zum Beispiel, dass wir die Vergabe von Satellitenplätzen und die Beseitigung von Weltraumschrott besser regulieren müssen — denn sonst könnte der Weg ins All eines Tages versperrt sein. 

Wir lehnen die Militarisierung des Weltraums ab und werden mit internationalen Partnern zusammenarbeiten, um den derzeitigen Trend von Bedrohungen und militärischen Übungen im Weltraum zu stoppen. Stattdessen fördern wie die zivile, friedliche Raumfahrt im Zeichen der Forschung und internationalen Zusammenarbeit. So kann die Raumfahrt beispielsweise durch satellitengestützte Erdbeobachtung einen enormen Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels leisten. 

Wir setzen uns dafür ein, dass die Europäische Unionen eine zentrale Rolle in der internationalen Raumfahrtpolitik übernimmt und die internationale Kooperation insbesondere in der Wissenschaft stärkt. Außerdem wollen wir den europäischen Zugang zum Weltraum erhalten und das Astronaut*innenprogramm stärken. 

Wir hoffen, dass die anderen Fraktionen unserem Beispiel folgen werden. Derzeit werden in den verschiedensten Bereichen der Raumfahrt Fakten geschaffen, während die rechtliche Regulierung hinterherhinkt. Die Herausforderungen sind vielfältig — wir alle sind aufgerufen, das Thema Raumfahrt auf die Agenda zu setzen und eine Politik auf den Weg zu bringen, die uns als Menschheit voranbringt.

Das vollständige Papier kann HIER heruntergeladen werden.

 

 

 

Space Race 2.0 – was passiert im All?

Weltraumpolitik, das klingt nach ferner Zukunft. Doch die Raumfahrt befindet sich derzeit in einem rasanten Umbruch. Und auf diesen Umbruch müssen wir uns vorbereiten. Die Nutzung des Alls wird immer wichtiger, nicht nur für die Telekommunikation, sondern auch für die Wissenschaft, von der Medizin bis zur Klimaforschung. Die fortschreitende Privatisierung der Raumfahrt verspricht Milliardengewinne und…

Weiterlesen

IRIS² – Einigung beim Secure Connectivity Programme

Wir haben eine Einigung für die neue Satellitenkonstellation der Europäischen Union erzielt. Das Projekt, bisher bekannt unter dem Titel „Secure Connectivity Programme“, trägt nun den Namen IRIS² (Infrastructure for Resilience, Interconnection and Security by Satellites). Im November trafen sich das Europäische Parlament, die Kommission und der Rat zu den sogenannten Trilog-Verhandlungen. Dabei wurde das Gesetz zum…

Weiterlesen

Weltraum

Themen